Feier – 1 Jahr Willkommenskaffee

Willkommen Mensch

Insgesamt 550 Ukrainerinnen und Ukrainer, davon 200 die in der Stadtgemeinde Amstetten gemeldet sind, besuchten im letzten Jahr das Willkommenskaffee von Willkommen Mensch im Rathaus Amstetten.

Das war Grund eine kleine Zwischenbilanz zu ziehen. Auch Vertreter*innen der Stadtgemeinde Amstetten, unter der Führung von Bürgermeister Christian Haberhauer und Vizebürgermeister Markus Brandstetter nutzten die Gelegenheit für einen Besuch im Kaffee und bedankten sich für die Arbeit und sicherten weitere Unterstützung zu. Seit Ende März 2022 findet jeden Donnerstag Vormittag das Willkommenskaffee im Rathauskeller statt. Im Juli und August durften wir im Pfarrsaal St. Stephan zu Gast sein, wo auch viele Kinder mit dabei waren. Ein Team von rund 20 Freiwilligen organisiert wöchentlich diesen wichtigen Treffpunkt. Begegnung und Hilfe sind die beiden Schwerpunkte.

Begegnung
Richtig liebevolle Kaffeehausatmosphäre, mit schön gedeckten Tischen und Blumenschmuck, schaffen wöchentlich Roswitha Korn und Silvia Prinz mit ihrem Team. Bei Kaffee, Kuchen und Getränke können sich die Menschen in Ruhe unterhalten und gemeinsam Zeit verbringen. Ein Tisch mit diversen Sachspenden wird ebenfalls von diesem Team betreut. Dank vieler Unterstützer*innen können auch regelmäßig Lebensmittelspenden in kleinen Pakten an die Besucher*innen weitergegeben werden.

Hilfe
Beim Helpdesk stehen Ulli und Leopold Gangl sowie die beiden Sozialarbeiterinnen Inge Kühtreiber und Theresia Schweighofer gemeinsam mit einigen Dolmetscherinnen den Menschen mit Rat und Tat zur Seite. Zu den vielfältigen Aufgaben die wöchentlich in den 2 Stunden bearbeitet werden zählen, die Hilfe beim Ausfüllen von Formularen (Familienbeihilfe, Grundversorgenung, Behindertenpass, GiS,… ) die Vermittlung zur Psychologischen Hilfe bzw. die Koordination von Arztterminen. Notwendig ist auch immer wieder die Unterstützung in Schulangelegenheiten sowie Hilfe beim Kontakt und Terminen mit Behörden (BH, Finanzamt, Gemeinden, ÖGK).

Ein weiterer großer Themenkreis ist die Unterstützung bei der Wohnungssuche (Mietverträge, Möbel, Anmeldung,…). Die Vermittlung zu Deutschkursen und Kontakt zum AMS sowie die Hilfe bei der Arbeitssuche durch Unterstützung bei der Erstellung von Lebensläufen und Bewerbungen sind eine weiterer Schwerpunkt. Die Koordination von Angeboten mit dem Verein Startklar sowie Beratung bezüglich Mobilität ist ebenfalls erfolgt.

Im Auftrag der Stadtgemeinde Amstetten konnte im letzten Jahr allen Ukrainer*innen die in Amstetten wohnen ein Willkommenspaket übergeben werden. Bei Bedarf werden Menschen auch einmalig mit Gutscheinen aus Spendenmitteln von Willkommen Mensch unterstützt.

Die Mithilfe von zahlreichen Dolmetscherinnen, darunter auch schon einige vertriebene Ukrainerinnen, ermöglicht erst die Vielzahl dieser Aufgaben und die Hilfe bei unzähligen Arzt und Behördenterminen wo Dolmetscherinnen mit dabei waren.

Seit kurzen gibt es im Rahmen des Willkommenskaffee auch einen Konversationstisch, wo die deutsche Sprache geübt wird. Im Durchschnitt besuchen rund 60 Ukrainer*innen wöchentlich das Kaffee und freuen sich auf das Treffen.

Sonstiges
Auch über das wöchentliche Kaffee hinaus sind schon viele Projekte entstanden. Von März 2022 bis Februar 2023 fand ein wöchentlicher, kostenloser Sprachkurs im Pfarrhof St. Stephan statt. Frau Svitlana Karbonyshyn hat hier großartige freiwillige Arbeit geleistet.

Besonders herausfordernd war es auch Möbel und Hausrat für 40 Wohnungen zu koordinieren bzw. zu organisieren. Ebenso wurden zahlreiche Fahrräder vermittelt und damit etwas Mobilität ermöglicht.
Ein großes ukrainisches Neujahrsfest, das Grillfest im Sommer, eine gemeinsame Wanderung und Ausflüge stärkten das Miteinander. Ein ukrainischer Oster- und Weihnachtsgottesdienst und ein Friedensgebet wurden ebenfalls organisiert. Entstanden ist auch eine Yogagruppe und eine Spielegruppe für Kinder.

Unterstützung
Bedanken möchten wir uns bei den zahlreichen Unterstützer*innen. Bei all jenen die konkret persönlich mithelfen, bei den Teams aus den Pfarrgemeinden in der Region für die Mithilfe, bei der Stadtgemeinde für die Gastfreundschaft, bei ORA International, bei Menschen die uns als Spender*innen unterstützen und bei Firmen, hier besonders bei der Firma Welser Profile. Ohne diese Unterstützungen wäre die Hilfe von Willkommen Mensch nicht möglich.

Wer die Arbeit von Willkommen Mensch gerne unterstützen möchte, entweder persönlich im Willkommenskaffee, jeden Donnerstag von 9 bis 11 Uhr im Rathauskeller vorbeikommen oder das Spendenkonto AT77 3202 5002 0000 8110

Fotocredit: Michaela Aichinger

Weitere Beiträge

Willkommen Mensch in Amstetten Prosit 2024

Prosit 2024!

Wir wünschen ein gutes neues Jahr und sagen Danke für die Unterstützung und freuen uns auch 2024 wieder für Menschen die uns brauchen da zu

Willkommenskaffee wieder im Rathaus

Liebe Unterstützer*innen!Nach dem Sommer im Pfarrsaal übersiedeln wir am Donnerstag wieder ins Rathaus. Wir freuen uns auf Besuch, auch über Kuchen. In den kommenden Tagen

Willkommen Mensch Amstetten - Willkommenskaffee

Willkommenskaffee im Sommer

Auch im Sommer ist unser Willkommenskaffee im Pfarrsaal St. Stephan gut besucht.Wir freuen uns immer über Besuch und Unterstützung. Jeden Donnerstag von 9 bis 11

Bauernmarkt Amstetten

Am Samstag, 03.06.2023 gab es beim Bauernmarkt wieder ukrainische Spezialitäten und eine ukrainische Kindertanzgruppe gab eine tolle Vorstellung. Herzlichen Dank für das großartige Engagement.

Willkommen Mensch

Neuigkeiten von Willkommen Mensch

Das nächste Kaffee findet am 13. April  von 9 bis 11 Uhr im Rathaus Amstetten statt. Danke an ALLE die uns immer wieder mit ihrer Mithilfe oder

Ostermarkt Willkommen Mensch

Ostermarkt im Pfarrsaal

Herzlichen Dank an die ukrainischen Frauen die heute beim Ostermarkt im Pfarrsaal Herz Jesu selbst angefertigte Sachen verkauft haben. Der Erlös kommt der Arbeit von

Amstettner Friedensgebet

Amstettner Friedensgebet

Solidarität mit der Ukraine, Hoffnung, Friede und Gerechtigkeit. Beim Friedensgebet der Amstettner Pfarren gemeinsam mit Willkommen Mensch nahmen 200 Menschen teil. Mit Lichtern als Symbole